Noggi Cosmetics - Naturkosmetik

Ihre Manufaktur
Kosmetik aus dem Herzen Münchens

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Hotline:
Mo-Fr 09:00 - 19:00
089- 8941 5157


Produktauswahl


Zahlarten

Info über Sofortueberweisung.de





PayPal-Bezahlmethoden-Logo




- Vorauskasse
- Nachnahme
- Rechnung [?]


Produkte

Fettcreme zur Pflege bei Hand-Fuß-Syndrom



Inhaltsstoffe



INCI:
Aqua, Petrolatum, Uridin, Propylenglycol, Sesamum Indicum, 1-Hexadecanol, Hydrogenated Palm Glyceride


Wasser (Aqua)
Es wird destilliertes, reines Wasser verwendet.

weiße Vaseline (Petrolatum)
Um den hohen Fettanteil der Creme zu gewährleisten, verwenden wir pharmazeutische, weiße Vaseline. Sie dient zum Schutz der Haut vor Verdunstung von Feuchtigkeit und hält sie geschmeidig.

Uridin (Uridin)
Uridin ist ein Bestandteil der RNA, welche für lebenswichtige Prozesse in unserem Körper gebraucht wird. Uridin ist chemisch sehr ähnlich dem 5-Fluorouracil. Uridin ist vollkommen unschädlich und bewirkt eine Austauschreaktion, sodass das schädliche 5-Fluorouracil neutralisiert wird.

Propylenglycol (Propylenglycol)
Propylenglycol wird verschiedene Eigenschaften zugesprochen: Feuchthaltemittel, Bildung stabilerer Emulsionen, ungiftig, antimikrobiell und viele weitere. Es wird benötigt, um die Feuchtigkeit zu bewahren und um Uridin besser zu lösen. Dadurch bildet sich eine stabile Emulsion. Durch die antimikrobielle Wirkung kann auf weitere Konservierungsmittel verzichtet werden.

Sesamöl (Sesamum Indicum)
Sesamöl ist ein klärendes und reinigendes Öl. Es ist besonders für trockene und strapazierte Haut geeignet. Sesamöl zieht sehr schnell in die Haut ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren hilft der Haut Giftstoffe aus dem Fettgewebe herauszulösen und verbessert so die Hautstruktur.

Emulgator (1-Hexadecanol)
Bei Cetylalkohol handelt es sich nicht um einen Alkohol im gewöhnlichen Sinn. Cetylalkohol hat auf Grund einer sehr langen fettliebenden Kette und einer wasserliebenden Hydroxygruppe (von dieser leitet sich der Name Alkohol ab) die Eigenschaft als Emulgator zu wirken. Die Kombination verschiedener Emulgatoren ermöglicht eine stabile Emulsion. Cetylalkohol wird aus natürlichen Fetten und Ölen gewonnen.

Emulgator (Hydrogenated Palm Glyceride)
Emulgatoren haben die Eigenschaften Wasser an das Fett zu binden. Unere Emulgatoren werden sogar in Nahrungsmitteln verwendet und sind daher besonders hautfreundlich. Glycerolstearate wird aus natürlichen Fetten und Ölen gewonnen.





Anwendung der Fettcreme


Wenn Sie z.B. Capecitabin oder 5-Fluorouracil - auch in Kombination mit Doxorubicin - erhalten, verwenden Sie die Fettcreme in jedem Fall regelmäßig, jedoch mindestens einmal morgens und einmal abends. Verreiben Sie die Creme großzügig auf Ihren Händen und Füßen und lassen diese vollzständig einziehen.
Sollten Sie die typischen Beschwerden des Hand-Fuß-Syndroms erkennen, verwenden Sie die Creme mehrmals über den Tag verteilt. Deutliche Verbesserungen sollten spätestens nach 3 Tagen zu erkennen sein.


Weitere Informationen per E-Mail anfordern:

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Schreiben Sie uns.



Wirkweise der Fettcreme





Einige heute gängigen Chemotherapeutika beruhen auf dem chemischen 5-Fluorouracil. Das 5-Fluorouracil greift Körperzellen an und zerstört sie. Dabei werden aber nicht nur die "bösen" sondern eben auch die "guten" Zellen zerstört.

Hand-Fuß-Syndrom tritt jedoch verhäuft bei der oral verabreichten Prodrug Capecitabin - sowie ausgeprägt in Kombination mit Doxorubicin - auf. Hier wird der Wirkstoff Capecitabin im körpereigenen Stoffwechsel in das 5-Fluorouracil umgewandelt. Dabei wird vermutet, dass der Wirkstoff sich unter anderem aus dem Körper ausschwitzt (die genaue Ursache ist aber noch nicht exakt erforscht). Deshalb konzentriert sich das Chemotherapeutikum an den stark schwitzenden Handflächen und Fußsohlen. Die "Überdosis" an diesen Körperstellen soll verantwortlich für das Hand-Fuß-Sydrom sein. Durch die Schädigung der Haut auf Grund des Chemotherapeutikums verliert sie sehr viel Wasser, wird trocken und rissig. Auch Taubheitsgefühle können auftreten.

Die von Noggi Cosmetics eingesetzte Ribosenukleinsäure (Uridin) dringt tief in die Haut ein und fördert dort die Reparaturmechanismen. Der hohe Fettanteil schützt die Haut vor weiterem Wasserverlust und pflegt die trockenen, rissigen Stellen.


Weitere Informationen per E-Mail anfordern:

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Schreiben Sie uns.



Informationen zu Hand-Fuß-Syndrom




Wie wird Hand-Fuß-Syndrom erkannt


Sollten Sie beim Öffnen einer Wasserflasche leichte Schmerzen oder Irritationen verspüren, besteht sofortiger Handlungsbedarf.
Auch können sehr trockene und rissige Haut eine Indikation für Hand-Fuß-Syndrom sein.
Informieren Sie Ihren Arzt und führen Sie die gängigen Pflegemaßnahmen durch.


Was ist Hand-Fuß-Syndrom


Das Hand-Fuß-Syndrom (HFS) ist eine erythematöse Hautveränderung an den Händen und Füßen. Am häufigsten bildet sich das Hand-Fuß-Syndrom im Zusammenhang mit der Einnahme von Capecitabin aus. Doch auch Patienten mit dem intravenös verabreichten 5-Fluorouracil sowie Doxorubicin können das Syndrom ausbilden. Bei der Einnahme von Capecitabin leiden zwischen 45 und 56 % der behandelten Patienten an Hand-Fuß-Syndrom.

Das Syndrom äußert sich durch starke Rötungen, Taubheitsgefühl, Kribbeln und Schwellungen der Handinnenflächen und Fußsohlen. Die Beschwerden können für die Patienten zum Teil so schmerzhaft werden, dass die Behandlung mit dem Chemotherapeutikum ausgesetzt werden muss.

Das Syndrom wird in drei Schweregrade eingeteilt:
Grad 1:
schmerzloses Erythem, Dysästhesie / Parästhesie, ohne Beeinträchtigung des täglichen Lebens
Grad 2:
schmerzhaftes Erythem mit Schwellungen, Beeinträchtigung des täglichen Lebens
Grad 3:
feuchtes Abschuppen der Haut, tiefe lochförmige Hautgeschwüre, Blasen, starke Schmerzen, erhebliche Beeinträchtigung des täglichen Lebens



Pflegetipps bei Hand-Fuß-Syndrom


Um Hand-Fuß-Syndrom vorzubeugen sowie Hände und Füße von potentiell gefährdeten Patienten zu pflegen, stehen relativ einfache Maßnahmen zur Verfügung:

- Kontakt mit heißem Wasser vermeiden
- Belastungen (Klatschen, Laufsportarten…) unterlassen
- täglich Kaltwasserbäder für Hände und Füße
- Verwendung von fetthaltigen Cremes






Auf Grund des Schlussverkaufs stellen wir unsere Zufriedenheitsgarantie ein.




Aktueller Wert der Inanspruchnahme:
Grafik zur Zufriedenheitsgarantie
0,4% der Kunden nahmen die Zufriedenheitsgarantie in Anspruch.




Was ist Uridin?


Uridin wird fälschlicherweise oft mit Urea verwechselt.
Jedoch ist Uridin ein RNA-Bestandteil, eine andere Form unserer DNA. Damit ist Uridin in jeden Lebewesen vorhanden und steuert zu wichtigen Lebensprozessen bei.

Uridin ist chemisch gesehen dem Chemotherapeutikum 5-Fluoruracil sehr ähnlich. Uridin unterscheidet sich lediglich in einem einzigen Atom - nämlich dem Fluor.

Uridin ist für Lebewesen vollkommen unschädlich ganz im Gegensatz zu dem Chemotherapeutikum.
Die Natur versucht immer ein Gleichgewicht von Systemen einzustellen. Durch diese Gleichgewichtsreaktion wird das womöglich zum Hand-Fuß-Syndrom führende 5-Fluoruracil gegen das unschädliche Uridin ausgetauscht.

Darauf beruht die Theorie unserer Fettcreme bei Hand-Fuß-Syndrom.



empfohlen bei Hand-Fuß-Syndrom

- mit 10 % Uridin?


Diese Fettcreme wurde speziell zur Pflege der Hände und Füße bei Hand-Fuß-Syndrom entwickelt.
Eine regelmäßige Anwendung schützt Ihre Haut vor Austrocknung, Rissen und Schwellungen. Die Creme kann die Schmerzen des Hand-Fuß-Syndroms lindern.

Bei einer Chemotherapie nach einem Schemata mit 5-Fluoruracil oder Capecitabin, tritt in einigen Fällen als Nebenwirkung das sog. Hand-Fuß-Syndrom auf.
Diese Fettcreme kann mit dem Inhaltsstoff Uridin (zu 10% ent- halten) die betroffenen Hautpartien pflegen bzw. regenerieren.
Erhältlich als 45 ml oder 240 ml Cremedose

Weitere Informationen per E-Mail anfordern:

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Schreiben Sie uns.

Fettcreme zur Pflege von Hand-Fuß-Syndrom
auch in Ihrer Apotheke - PZN: 6413298

statt 198,40 €
Fettcreme
Cremedose
138,80 €
incl. MwSt.,
Versand: kostenfrei

statt 37,20 €
Fettcreme
Cremedose
26,00 €
incl. MwSt.,
Versand: kostenfrei

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü